Auch unsere Investmentgruppe befasst sich mit den Zahlen. Investitionsentscheidungen werden schnell getroffen.

-Dirk Berden, Geschäftsführer
"Das Tool ist optisch so ansprechend, dass Sie keine Finanzkenntnisse benötigen, um Schlussfolgerungen zu ziehen."
- Dirk Berden, Geschäftsführer

Connectors in use

Modules in use

Mehr Zeit für Datenanalyse und Anpassung

Endlich eine Echtzeit-Berichterstattung über die Leistung der verschiedenen Einheiten und der Gruppe zu erhalten: Das war es, was Narviflex suchte, als es sich für BrightAnalytics entschied. Kaum einen Monat später haben sie – wie sie es nennen – auf Knopfdruck einen Helikopterblick auf das gesamte Unternehmen. Und darin sind die konzerninternen Transaktionen nicht enthalten.

Bis vor kurzem verwendete Narviflex – Hersteller von Förderbändern, Industriekunststoffen, Gummi und Kunststoffen – noch Tabellenkalkulationen, um die Leistung des Unternehmens, seiner sechs Standorte und zehn Einheiten zu erfassen. Das geschah ad hoc, ein paar Mal im Jahr. „Mit dem Wachstum unseres Unternehmens wuchs jedoch auch der Bedarf an Echtzeitberichten“, sagt CEO Dirk Berden. „Darüber hinaus mussten wir auch konsolidieren. Deshalb haben wir uns nach einem Reporting-Tool umgesehen. Es war Dovesco, die Investmentgruppe, zu der wir gehören, die uns BrightAnalytics empfohlen hat. Mehrere ihrer Unternehmen arbeiteten bereits mit dieser Software.“

Keine Finanzkenntnisse erforderlich

BrightAnalytics organisierte eine virtuelle Einführungsveranstaltung unter Ausschluss der Öffentlichkeit, und kaum einen Monat später kamen die ersten Berichte aus dem System. „Nachdem sie unseren Bedarf ermittelt und festgelegt hatten, welche Unternehmen und Systeme angebunden werden mussten, richteten sie das Tool für uns ein. Das ging sehr reibungslos. Heute können wir dank der Software nahezu in Echtzeit Zahlen von jedem Unternehmen erhalten, sowohl von der Gruppe als auch von bestimmten Clustern im System. Ein Cluster besteht zum Beispiel aus allen belgischen Einheiten oder allen operativen Gesellschaften. Wir können problemlos konzerninterne Transaktionen aus den Ergebnissen herausfiltern, so dass unser Konzernumsatz realistischer ist als früher.“

BrightAnalytics wird nicht nur vom Hauptbuchhalter und den beiden Geschäftsführern von Narviflex verwendet, sondern auch von Dovesco, wie Dirk sagt: „Das ist nützlich, wenn wir zum Beispiel Investitionsentscheidungen treffen müssen. In Zukunft möchte ich den Zugang für die Filialleiter noch weiter ausbauen. Das Tool ist optisch so ansprechend, dass man kein Finanzwissen braucht, um daraus Schlüsse zu ziehen. Mit anderen Worten: Ein Manager muss nicht eine konsolidierte Bilanz oder eine Gewinn- und Verlustrechnung herauskramen, sondern sieht auf einen Blick zum Beispiel den heutigen Umsatz im Vergleich zum Vorjahr, dargestellt in einer übersichtlichen Grafik.“

Minimierung des Fehlerrisikos

In gleicher Weise behält Narviflex die Arbeitskosten und die Ausgaben für Werkzeuge und Arbeitskleidung im Auge. „Wenn wir zum Beispiel einen Anstieg der Arbeitskosten feststellen, können wir herausfinden, woher dieser kommt“, sagt Dirk. „Gab es ein Projekt, das schnell abgeschlossen werden musste und Nacht- oder Überstunden erforderte? Wir können auch den Umsatz einer Produktgruppe mit der Anzahl der Arbeitsstunden vergleichen, die in der Produktionshalle für die Herstellung dieser Produkte geleistet wurden. Auf diese Weise können wir feststellen, ob es einen Produktivitätsverlust oder -gewinn gibt und ob die Produktgruppe ausreichend effizient ist.“

Um diese Art von Berichten erstellen zu können, muss BrightAnalytics natürlich mit verschiedenen Datenbanken kommunizieren. „Manchmal geht es um cloudbasierte Lösungen, manchmal auch nicht. Die Lohnkosten stammen beispielsweise vom Sozialsekretariat, während die Produktionsdaten in SAP zu finden sind.

Außerdem verwenden nicht alle Einrichtungen die gleiche Buchhaltungssoftware. BrightAnalytics zentralisiert diese Informationen und stellt sie in einem benutzerfreundlichen Format dar. So haben wir heute einen klaren Überblick über das gesamte Unternehmen: viel schneller als früher und mit einer viel geringeren Fehlerwahrscheinlichkeit.

Kundenbetreuung? Gelöst innerhalb von 24 Stunden!

Auch Dirk ist von der Zusammenarbeit begeistert. „Fragen werden noch am selben Tag beantwortet. Unser Ansprechpartner verfügt über ein enormes Wissen und Können. Wenn wir nicht weiterkommen, weiß er in der Regel sofort, wo wir suchen müssen. Als wir kürzlich ein Unternehmen übernommen haben, war die Verbindung mit dem cloudbasierten System innerhalb von 24 Stunden hergestellt. Kaum hatten wir das Unternehmen übernommen, konnten wir schon die Daten abrufen. Ich finde das fantastisch.“

logo flower

Die Vorteile von BrightAnalytics nach Ansicht von Narviflex:

  • Helikopterblick auf das gesamte Unternehmen
  • Optisch ansprechendes und benutzerfreundliches Werkzeug
  • Berichterstattung über die Ergebnisse in Echtzeit
  • Schneller Service, umfassendes Fachwissen
  • Enorme Zeitersparnis, minimale Fehleranfälligkeit
  • Keine Finanzkenntnisse erforderlich

Sie fragen sich, was BrightAnalytics für Sie bedeuten kann?