Da die Daten nun direkt von der Quelle stammen, können wir sicher sein, dass die von BrightAnalytics ausgegebenen Daten korrekt sind.

-Bart van den Broeck, Finanzvorstand Tomtree
"Je mehr wir das Tool nutzen, desto häufiger werden wir von Kollegen gebeten, zusätzliche Berichte zu erstellen."
- Bart van den Broeck, Finanzvorstand Tomtree

Connectors in use

Modules in use

Tägliche Überwachung und Vorhersage des Cashflows: ab sofort möglich

Mit dem Ausbruch der Corona-Pandemie im März 2020 begann für Van der Erve Europe – einem internationalen Unternehmen, das sich auf die Herstellung von Lizenz- und Markenbekleidung spezialisiert hat – eine Zeit der Unsicherheit. Was würde mit dem Cashflow des Unternehmens geschehen, nachdem sowohl Kunden als auch Lieferanten zu erkennen gaben, dass sie nicht wussten, was sie erwarten konnten? Zeit für ein Tool, das eine Cashflow-Prognose erstellen kann.

“Als die Corona-Krise ausbrach, erhielten wir sowohl von Kunden als auch von Lieferanten Signale, die uns bewusst machten, dass es von entscheidender Bedeutung war, unseren Cashflow genau zu überwachen”, beginnt Bart Van den Broeck, CFO von Tomtree, der Holdinggesellschaft über Van der Erve Europe. “Bis dahin haben wir eine Liquiditätsplanung gemacht, aber nur ein paar Mal im Jahr, und zwar mit Excel-Tabellen. Das war sehr zeitaufwändig, weil es noch ein weitgehend manueller Prozess war. Wir wollten nun auch zu einer wöchentlichen Cashflow-Prognose übergehen, um gute Entscheidungen treffen zu können. Also haben wir uns auf die Suche nach einer Software gemacht.

Leicht zu automatisieren

Es war die KBC, die Van der Erve Europe BrightAnalytics empfohlen hat, woraufhin ein auf Cashflow spezialisierter Berater verschiedene Softwareanbieter verglichen hat. “Nach der Demo wussten wir, dass wir uns für BrightAnalytics entscheiden wollten. Allerdings haben sie kein reines Cash-Tool, aber wir haben sofort gesehen, dass es sich um eine benutzerfreundliche, sehr modulare und leicht konfigurierbare Software handelt. Das deutete darauf hin, dass das Tool an unsere Situation angepasst werden konnte und dass der Schritt zur Automatisierung leicht zu machen war”, sagt Bart.

Letzteres war für Van der Erve Europe wichtig, da das Unternehmen – anders als die meisten anderen Organisationen – nicht mit Budgets arbeitet, um die Zukunft abzuschätzen. “Software geht oft davon aus, dass Sie ein Budget haben, und das ist Ihre Prognose. Wir arbeiten anders. Das Tolle daran ist, dass BrightAnalytics uns sofort wissen ließ: “Das können wir auch. Wir passen uns an.’ ”

Personalisierte Cashflow-Prognose

Seit BrightAnalytics die Liquiditätsplanung für Van der Erve Europe automatisiert hat, benötigt das Unternehmen nur noch zwei Stunden für die Berichterstattung und Analyse, während es früher einen ganzen Tag benötigte. Und inzwischen wurde auch die so genannte Cashflow-Prognose integriert: “Es wurde eine personalisierte kurz- und langfristige Prognose erstellt, wie wir sie gerne sehen”, fährt Justyna Gorna, CFO Van der Erve Europe, fort. “Darüber hinaus haben wir festgestellt, dass wir auch zu anderen Themen effiziente und genaue Berichte erstellen können und so zu neuen Erkenntnissen gelangen. Beispielsweise gibt uns das Tool jetzt auch Einblick in unseren Dollar-Bedarf – wichtig, da wir ein internationales Unternehmen sind – und auch die monatliche GuV wird über BrightAnalytics abgewickelt. Eine ‘Umsatz- und Margenliste’ gibt uns Einblicke in unsere Umsätze und Margen.”

“Ohne BrightAnalytics hätten wir heute nicht denselben Einblick”, fährt Bart fort. “Oder wir hätten mehrere Ressourcen einbeziehen müssen, was die Sache ohnehin komplizierter und zeitaufwändiger gemacht hätte und die Gefahr manueller Fehler erhöht hätte. Da die Daten jetzt direkt von der Quelle kommen, können wir uns darauf verlassen, dass das, was aus BrightAnalytics kommt, korrekt ist.”

Kein IT-Spezialist, sondern ein Finanzanalyst

Seitdem hat Van der Erve Europe das Tool Schritt für Schritt im Unternehmen eingeführt. “Je mehr wir BrightAnalytics einsetzen, desto häufiger erhalten wir Anfragen von Kollegen, die zusätzliche Berichte erstellen möchten”, sagt Bart. “Der Ball ist also ins Rollen gekommen, und es gibt eine Menge Ideen, um neue Erkenntnisse zu gewinnen. Unser Motto lautet: Wenn wir unsere Arbeit effizienter gestalten können oder wenn wir dadurch neue Erkenntnisse gewinnen, dann tun wir es. Und BrightAnalytics antwortet immer reibungslos und schnell. Unser Ansprechpartner in dem Unternehmen ist kein IT-Fachmann, sondern ein Finanzanalyst. Dies erleichtert die Gespräche und die Suche nach Lösungen erheblich. Er versteht sehr schnell, wo wir hinwollen, und kann dies in die Sprache von BrightAnalytics übersetzen.”

Bis Ende dieses Jahres plant die Tomtree-Holding auch die Anbindung ihrer beiden anderen Textilgeschäftskreise, Beconnected und Beconnected Industrial, an BrightAnalytics. Wenn alle Geschäftskreise mit dem Paket verbunden sind, können wir dann die konsolidierte Berichterstattung erstellen. Heute gibt es nur noch konsolidierte Abschlüsse auf Holdingebene. In Zukunft werden wir in der Lage sein, die KPIs täglich aus dem Management Accounting oder dem Berichtswesen zu überwachen. Dies wird für unser Unternehmen völlig neu sein. Ein separates Dashboard für unser Brands & Licensing-Team und eines für das Webshop-Team sorgt schließlich dafür, dass BrightAnalytics uns unternehmensweit bei unseren täglichen Entscheidungen multifunktional unterstützt.”

logo flower

Die Vorteile von BrightAnalytics nach Ansicht von Van der Erve N.V.:

  • Benutzerfreundliches Werkzeug
  • Modular und leicht programmierbar
  • Maßgeschneidert auf die Bedürfnisse und Wünsche des Unternehmens
  • Zeitersparnis und minimale Fehleranfälligkeit
  • Hilft, effizienter zu arbeiten und bringt neue Erkenntnisse

Sie fragen sich, was BrightAnalytics für Sie bedeuten kann?